Pressemeldung

Prof. Dr. Werner Thiel zum neuen Vizepräsidenten der TUK gewählt

Prof. Dr. Werner R. Thiel war zuvor Dekan am Fachbereich Chemie und zugleich Senator an der TUK. (Foto: TUK / Koziel)

In seiner Sitzung vom 15. Juli 2020 hat der Senat der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) den Chemiker Prof. Dr. Werner Thiel zum neuen Vizepräsidenten für Forschung und Technologie gewählt. Er übernimmt damit das Amt von Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter, der nach seiner Wahl im Dezember in Kürze zum Präsidenten der TUK ernannt werden wird.

Prof. Dr. Werner R. Thiel folgte im Jahr 2004 einem Ruf auf eine C4-Professur für Anorganische Chemie und Katalyse an die Technische Universität Kaiserslautern. Von 2006 bis 2016 übernahm Prof. Thiel die Position des Geschäftsführendenden Leiters am Zentrum für Lehrerbildung an der TUK. Von 2017 bis 2020 kehrte er als Dekan an den Fachbereich Chemie zurück und war zugleich Senator an der TUK.

Seine wissenschaftliche Karriere begann er 1981, nach Abitur und Grundwehrdienst, mit einem Chemiestudium an der Technischen Universität München (TUM), welches er 1987 mit dem Diplom abschloss. 1990 erfolgte die Promotion in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann.

Unterstützt durch ein Feodor Lynen-Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung verbrachte er im Anschluss ein Jahr als Postdoktorand an der Université de Bordeaux I in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Didier Astruc. Nach seiner Rückkehr an die TUM begann er mit eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten zu mechanistischen Fragestellungen des Sauerstofftransfers bei katalytischen Reaktionen metallhaltiger Verbindungen (Olefinepoxidation). Die Habilitation, die u.a. durch ein Habilitationsstipendium der DFG gefördert wurde, schloss er im Jahr 1997 ab. Im Jahr 1998 wurde er zum Privatdozenten an der TUM ernannt. Er nahm im Jahr 2000 einen Ruf auf eine C3-Professur an der Technischen Universität Chemnitz an. An der TU Kaiserslautern erforscht er aktuell die Effizienz und die Mechanismen katalytischer Reaktionen, insbesondere in Bezug auf die nachhaltige Nutzung von Rohstoffen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Professor Thiel einen exzellenten Wissenschaftler und erfahrenen Hochschulpolitiker für das Vizepräsidentenamt gewinnen konnten. Dass ihn der Senat mit 21 von möglichen 22 Stimmen gewählt hat, zeigt uns, dass auch die Universität als solche unsere Einschätzung teilt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und heißen ihn herzlich in der Universitätsleitung willkommen“, erklärt Prof. Dr. Arnd Poetzsch-Heffter, gewählter Präsident der TUK.

Die Ernennung der beiden wird in Kürze erfolgen.  

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang