Pressemeldung

Tagung an der TU Kaiserslautern nimmt die Narrative Ethik in den Blick

Am Donnerstag, den 24. Oktober, findet in Gebäude 57 (Raum 315) von 9.30 bis 20 Uhr auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern die Tagung „Narrative Ethik“ statt. Organisiert wird sie von Professorin Dr. Karen Joisten und ihrem Team vom Fachgebiet Philosophie. Die Tagung ist für alle Interessierten geöffnet und kostenfrei. Vorträge können auch einzeln besucht werden. Der Abendvortrag findet ab 18 Uhr in der Rotunde (Geb. 57) statt.

Die Narrative Ethik ist in Deutschland noch weitestgehend unbekannt. Sie stellt einen Forschungsschwerpunkt von Professorin Joisten dar. Diese Form der Ethik macht es sich auf einer Grundlagenebene zur Aufgabe, die Formen des Wissens, die Tragfähigkeit und die moralischen Implikationen, die mit Narrationen einhergehen, kritisch zu untersuchen. Und sie verfolgt in einer Anwendungsperspektive das Ziel, Geschichten in den unterschiedlichen Kontexten auf ihre Wirkung hin zu befragen und sie als Medium gelingender Selbst- und Fremderkenntnis einzusetzen. Dies kann beispielsweise in der Psychotherapie, der Medizin oder der Heilpädagogik der Fall sein.

Bei der Tagung sprechen international renommierte Forscherinnen und Forscher, die sich aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Kontexten mit der Themenstellung auseinandersetzen. Der Trierer Professor Dr. Dirk Rustemeyer spricht zum Beispiel über „Grundlos gut. Habitus und Darstellung“. „Wie wirken traditionelle Geschichten im Dilemma unbewusster, interpersoneller und kultureller Konflikte in der psychotherapeutischen Situation?“ heißt der Titel des Vortrags von Arno Remmers, Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapie aus Wiesbaden. Um 18 Uhr wird sich Professor Dr. Jean Greisch von der Philosophischen Fakultät des Instituts Catholique de Paris in der Rotunde mit dem Thema „Tugendethik und narrative Ethik: Inwiefern sind Tugenden erzählbar?“ befassen.

Das komplette Programm gibt es unter www.sowi.uni-kl.de/philosophie/news-detailseite/news///tagung-narrative-ethik/
(Der Vortrag von Arno Remmers dauert bis 16.30 Uhr und nicht wie im Programm angegeben bis 17.30 Uhr.)

Die Tagung ist für alle Interessierten geöffnet und kostenfrei. Die Vorträge können auch einzeln besucht werden. Um pünktliches Erscheinen zu den Vorträgen wird gebeten. Eine Voranmeldung per E-Mail (ethik@sowi.uni-kl.de) ist erwünscht, aber nicht zwingend notwendig.

Fragen beantwortet:
Lisa Reithmann
E-Mail: ethik@sowi.uni-kl.de
Telefon: 0631 205-3822

Die TU Kaiserslautern

Die TU Kaiserslautern ist die einzige technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Universität in Rheinland-Pfalz. Zukunftsorientierte Studiengänge, eine praxisnahe Ausbildung und eine moderne Infrastruktur sind die Rahmenbedingungen, die Studierende an der Campus-Universität vorfinden. Die TU Kaiserslautern wurde beim bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Lehre" mit dem Exzellenz-Preis für Studium und Lehre ausgezeichnet. Damit stellt die TU den hohen Stellenwert ihrer Studienangebote unter Beweis. Darüber hinaus profitieren die Studierenden und Wissenschaftler von den zahlreichen international renommierten Forschungseinrichtungen, die im Bereich der angewandten Forschung eng mit der TU Kaiserslautern kooperieren.

 

 

Pressekontakt

Katrin Müller
Leitung Hochschulkommunikation

Tel.: +49(0)631/205-4367
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: katrin.mueller[at]verw.uni-kl.de
Web: www.uni-kl.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang