Wohnen in Kaiserslautern

Große City – kleines Budget? Wenn nach der Miete kaum mehr etwas für den Monat übrig bleibt, kann einem das die Studienjahre ganz schön vermiesen. Kaiserslautern bietet Dir da mehr Spielraum: Im Uni-Wohngebiet direkt neben dem Campus lässt sich’s prima leben und sparen.

Geballtes Studierendenleben auf Schritt und Tritt: Im Gegensatz zu vielen anderen Unis sind unsere Einrichtungen nicht über die ganze Stadt verteilt, sondern an einem Standort vereint: Vorlesungsräume und Forschungsinstitute, Sport­­anlagen und Labors. Und mittendrin, im Uni-Wohngebiet direkt neben dem Campus, gibt es für relativ wenig Geld schöne und vor allem angemessen große Wohnungen. Dass auch die Lebenshaltungskosten in Kaisers­lautern studierendenfreundlich günstig sind, entspannt die Budgetplanung zusätzlich. 

Wohnungsbesichtigungen mit hundert weiteren Bewerbern und Bewerberinnen? In anderen deutschen Unistädten ist das bittere Realität – in Kaiserslautern definitiv nicht. Das Studierendenwerk Kaiserslautern vermittelt auch Zimmer, Appartements und Wohnungen von privaten Vermietern: ein Service, der übrigens sowohl für Mieter als auch für Vermieter kostenlos ist. Darüber hinaus betreibt das Studierendenwerk mehrere Studierendenwohnheime, einige davon direkt auf dem Campus – kurze Wege sind somit garantiert, ganz gleich, ob Du zum Seminar oder in die Mensa willst. Auch die Einrichtungen des Hochschulsports erreichst Du schnell zu Fuß, ganz zu schweigen von den Veranstaltungen und Partys auf dem Campus.

Wie lebt es sich eigentlich in einem Studierendenwohnheim der TU Kaiserslautern? Wir haben uns auf dem Campus umgehört – und unter anderem folgende Aussagen aufgeschnappt:

„Ich kann direkt vom Bett in den Hörsaal fallen“

„Hier kann man sehr schön wohnen. Das Wohnheim hat eine tolle zentrale Lage auf dem Campus. Ich kann schnell mal vom Wohnheim in die Mensa laufen.“

„Wohnungsnotstand mit Zelten auf dem Campus war hier nie ein Thema.“

„Mein Wohnheim ist schön hell und modern eingerichtet.“

Zum Seitenanfang