U.EDU

Graduiertenakademie Lehramt (GaLa)

Da die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses hinsichtlich Lehrkräfte­bildung ein zentrales Anliegen ist, wurde bei U.EDU als Ort der ko­ordinierten Förderung, Weiter­qualifizier­ung und Vernetz­ung die Graduierten­akademie Lehramt (GaLa) eingerichtet. Ziel der "Graduierten­akademie Lehramt" ist die Ent­wicklung und Umsetz­ung eines inter­disziplinär ausgerichteten Quali­fizier­ungs­konzeptes zur Nachwuchs­förderung in der Lehrkräftebildung, in das sich alle Projekt­beteiligten entsprechend ihrer Expertise einbringen. Das Curriculum von GaLa wird passgenau auf die Absolvent*innen zu­ge­schnitten und orientiert sich an der Pro­fessions­orientier­ung in der Lehrkräfte­bild­ung mit Bezug auf Lehren und Lernen mit digitalen Medien.

ZIELE VON GALA

  • Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Verbreiterung der Perspektiven durch interdisziplinäre Angebote mit fachwissenschaftlichem, fachdidaktischem sowie bildungswissenschaftlichem Hintergrund
  • Zusammenfassung bestehender Angebote an der TUK, um dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein möglichst breites Spektrum an Fortbildungsmöglichkeiten anbieten zu können
  • Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses für einen kontinuierlichen Austausch und gezielte Zusammenarbeit

ZIELGRUPPEN

a) Promovierende/Post Docs in U.EDU

b) Promovierende/Post Docs mit Lehramtsbezug außerhalb U.EDU

c) Lehramtsabsolvent*innen M. Ed.

Im Mittelpunkt der Maßnahmen, die während der Laufzeit von U.EDU finanziell gefördert werden, steht Teilgruppe a). Damit werden die Bedürfnisse dieser Gruppe in dieser Periode vorrangig umgesetzt.

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen von U.EDU tauschen sich nach Teilnahme an Leipzig Summer School aus

Im Rahmen von GaLa tauschten sich die Teilnehmenden der Leipzig Summer School bei einem Online-Treffen aus. Da bei der Summer School unterschiedliche Veranstaltungen besucht wurden, konnte bei dem Treffen ein kurzer Einblick in die verschiedenen Workshops und Foren gegeben werden. Themen waren unter anderem quantitative und qualitative Forschung, Fragebogenkonstruktion und statitistische Auswertung. Darauf folgte eine sehr angeregte Diskussion, bei der auch Ideen für zukünftige Veranstaltungen entwickelt wurden.

Diese U.EDU-Austauschtreffen werden in Zukunft regelmäßig stattfinden.

Bei Interesse an der Teilnahme können U.EDU Mitarbeitende sich gerne an Dr.-Ing. Judith Stiefelmaier wenden.

Zum Seitenanfang